Wintersemester 2013/14

Plakatwettbewerb der Bundesregierung, des Europaparlaments und der Europäischen Kommission zur Europawahl 2014

Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
Wintersemester 2013/14
previous arrow
next arrow
 

Zur Wahl des Europäischen Parlaments 2014 schrieben die Deutsche Bundesregierung, die Europäische Kommission und das Europaparlament deutschlandweit einen Plakatwettbewerb aus, der möglichst viele – vor allem junge – Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Europawahl motivieren sollte. Keine leichte Aufgabe angesichts sinkender Wahlbeteiligungen bei Europawahlen seit der ersten Direktwahl 1979. Umso mehr eine schöne kommunikative Herausforderung für die Studierenden des Seminars „Aspekte der Kommunikationsgestaltung“ bei Dipl.-Des. Paul Plattner-Wodarczak und Dipl.-Des. Jakob Maser im WiSe 2013/14. Motiviert durch einen flammenden Vortrag zur Geschichte und Bedeutung der Europäischen Union sowie zur Rolle des Europäischen Parlaments von Prof. Dr. Thilo Harth (Wandelwerk der FH Münster) und unter der zusätzlichen fachlichen Begleitung von Prof. Rüdiger Quass von Deyen entwickelten die Studierenden sieben unterschiedliche Plakatreihen.

Der Erfolg überwältigte: Gleich drei der ersten vier Preise gingen nach Münster. Die prämierten Plakate wurden bundesweit an allen ICE-Bahnhöfen und an den Stationen der Berliner S-Bahn als Citylight-Poster veröffentlicht. Dadurch aufmerksam geworden, lud anschließend die taz die Studierenden ein, für eine Europa-taz-Ausgabe alternative Entwürfe der Europaflagge zu gestalten.

Website des Wettbewerbs

Pressemitteilung der FH Münster: „Große Macht in Europa du hast!“

Pressemitteilung der MSD: „Großer Erfolg beim Europaplakatwettbewerb“