User Centered Design – Wer gestaltet Identitäten?

BDG-Podium #4: Boris Kochan im Gespräch mit Heike Nehl und Lars Harmsen in München

Lars Harmsen, Heike Nehl, Boris Kochan und BDG-Präsidentin Claudia Siebenweiber (Foto: BDG/Mario Gorniok-Lindenstruth)

Design entsteht zu einem nicht unerheblichen Teil aus Beobachtung. Darin sind sich die Teilnehmer an dem BDG-Podiumsgespräch in München einig. Zum vierten Mal hatte Boris Kochan gemeinsam mit zwei Gesprächsteilnehmern nach der Zukunft des Kommunikationsdesigns gefragt. Anfang November beschäftigte er sich gemeinsam mit Lars Harmsen (Melville Brand Design, München) und Heike Nehl (Moniteurs, Berlin) mit der Frage der Gestaltung von Identitäten. Aus dem Publikum ergänzte Erik Spiekermann als frisch gebackenes Ehrenmitglied des BDG nonchalant das Gespräch.

Zusammenfassung (mit Video) auf der Website des BDG